KurzZeitMediation

Die KurzZeitMediation ist eine eigene Form der Mediation. Sie ermöglicht den Parteien in einer einzigen Sitzung zu einer Vereinbarung zu gelangen. Dabei sorgt der Mediator durch ein präzises Zeitmanagement sowie eine konzentrierte Prozessführung. Ergebnis in der KurzZeitMediation soll eine Lösung sein, die funktioniert.

 

Artikel zum Thema

 

  • Zeichen der Zeit, H. Krabbe, Perspektive Mediation 1/2012 S. 58-62
  • Die KurzZeitMediation und ihre Verwendung in der gerichtsinternen Praxis, R. Fritz/H. Krabbe, Teil 1 ZKM 2 /2008, S. 49-52
  • Die KurzZeitMediation und ihre Verwendung in der gerichtsinternen Praxis, R. Fritz/H. Krabbe, Teil 2 ZKM  6 /2009, S. 176-179
  • Gerichtsinterne Mediation, Der Faktor Zeit, R. Fritz/H. Krabbe, Teil 1 NVwZ  7/2011 S.396-400
  • Gerichtsinterne Mediation, Der Faktor Zeit, R. Fritz/H. Krabbe, Teil 2 NVwZ  7/2011 S.595-598
  • Neue Entwicklungen in der anwaltlichen Mediationspraxis, R. Fritz/H. Krabbe, NJW 44/2011 S. 3204-3206

 

Sind Sie an Aus- und Weiterbildungen interessiert?

Wechseln Sie zur Homepage der Mediationswerkstatt Münster.

Mediationswerkstatt Münster

Aktuelles

Lehrsätze über Bord!

Es gibt in der Mediation eine Reihe von Lehrsätzen, deren Einhaltung meist als selbstverständlich gilt. Dem gegenüber stehen wir als Mediatorinnen und Mediatoren immer wieder vor Situationen, in denen das Abgehen von der allgemein gültigen Lehrmeinung, das bewusste „Extemporieren“ notwendig wird, um dem Ziel der Einigung näher zu kommen. Spannend für die noch Erfahrung Suchenden, lustvoll für Routiniers, mit gewissem Risiko verbunden allemal.

Zum Artikel

Die 40-Millionen-€-Mediation

Eine Mediation zwischen SWISS LIFE Select und dem VKI wurde unter Beteiligung von Heiner Krabbe erfolgreich abgeschlossen.

Zum Bericht